Close

News aus unserem Blog

Rezept des Monats Februar 2021 - Teil 2
Mohn-Protein Hörnchen
am Feb 22, 2021 | von Conrad Nicole
Rezept des Monats Februar 2021 - Teil 1
Blue Raspberry-Knuspris (vegan, low carb)
am Feb 22, 2021 | von Conrad Nicole
Rezept des Monats Januar 2021 - Teil 2
 Apfel-Quark Pancakes
am Jan 18, 2021 | von Conrad Nicole

Omega 3

Verfasst am: Jan 28, 2019 | Autor: Ron Conrad | Kategorien: Ernährung

Wie wichtig ist es wirklich?

Omega 3

Omega 3, jeder spricht davon. Doch was weisst du wirklich über das goldene Fischöl?

Heute wollen wir Butter bei die Fische geben und alle Mythen und verborgene Talente von Omega 3 aufklären.


Omega 3 gehört wie Omega 6 zu den sogenannten mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie sind beide essenziell, das heißt, für den Menschen lebensnotwendig. Doch sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Da Omega 6 in einigen Lebensmitteln wie Sonnenblumenöl, Avocado, Walnüssen etc. zu finden ist, muss hierfür nur selten auf ein Supplement zurückgegriffen werden.

Anders sieht es allerdings bei Omega 3 aus, welches hauptsächlich in fettreichen Kaltwasserfischen wie Lachs, Hering und Thunfisch zu finden ist. Da es auch pflanzliche Alternativen gibt, stellt sich hier bereits die erste Frage:


Gibt es Unterschiede zwischen pflanzlichem und tierischem Omega 3?

Die Antwort ist ja. Zu den wichtigsten Omega 3-Fettsäuren zählen Eicosapentaensäure/EPA, Docosahexaensäure/DHA und Alpha-Linonelsäure/ALA (die Vorstufe von EPA und DHA). In pflanzlichen Supplements findet man ausschließlich ALA, was vom Körper in weiteren Stoffwechselprozessen umgewandelt wird. Leider kann nur 5-10% hiervon in EPA und DHA umgewandelt werden, die deinem Körper von Nutzen sind.

Die beste Omega 3 Quelle ist also Fisch, da hier die entscheidenden Substanzen bereits enthalten sind und dem Körper direkt zur Weiterverarbeitung zur Verfügung stehen. 

Vegetarier oder Veganer, die nicht auf Fischöl zurückgreifen wollen, können Kapseln aus Algenöl nutzen, welche eine ähnliche Zusammensetzung besitzen.


Was bringt Omega 3 deinem Körper?

In erster Linie sind Omega 3-Fettsäuren wichtige Bestandteile der Zellmembran des Menschen. Sie stecken also in jeder Zelle. Doch das ist nicht der einzige Vorteil.




Beginnen wir mit den bekannten positiven Effekten:

  • Verbesserung der Blutfettwerte
  • Blutdrucksenkung
  • Verbesserung der Gehirnleistung
  • Senkung kardiovaskulärer Risikofaktoren (Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, usw.)
  • normale Sehkraft
  • positiver Einfluss auf psychische Probleme wie bspw. Depression
  • Normales Kindswachstum während der Schwangerschaft




Doch das ist noch nicht alles! 

Viele von euch wissen vielleicht nicht, dass sich Omega 3 positiv auf Entzündungsfaktoren im Blut auswirken und somit Entzündungen im Körper in den Griff bekommen werden können (Schulterschmerz)

Durch den Einfluss von Omega 3 auf regenerative Prozesse im Körper kann es außerdem dazu beitragen Muskelkater vorzubeugen und Muskelfunktion zu verbessern. Die Kraft in deiner Muskulatur bleibt länger erhalten und die Proteinsynthese in deiner Muskulatur wird angekurbelt.
Außerdem sind viele Hormone im Körper fettgebunden und funktionieren nur mit einem optimalen Fettstoffwechsel.

Auch bei älteren Menschen kann Omega 3 dazu beitragen, den natürlichen Muskelabbau zu stoppen.


Was musst du beachten?

Bei der Aufnahme von Omega 3 ist es nicht nur wichtig, sie in großer Menge zu dir zu nehmen sondern wie das Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 ist.

Omega 6 findet sich ich vielen Lebensmitteln und ist oft mehr als genug in unserem Körper vorhanden. Da beide Fettsäure-Arten durch die selben Enzyme verstoffwechselt werden kann ein Überschuss von Omega 6 die Aufnahme von Omega 3 blockieren.

Versuche also deine Aufnahme von Omega 6 zu reduzieren. Ein gesundes Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 liegt bei etwa 4:1. Der Durchschnittliche Wert in Deutschland liegt bei nahezu 15:1.

Unser Tipp:
Greife in deiner Küche auf Olivenöl zurück, da hier sehr wenig Omega 6-Fettsäuren zu finden sind und vermeide frittierte Lebensmittel.


Richtige Dosierung!

Vielleicht liest du hin und wieder in diversen Studien viel Negatives über Omega 3 oder liest 250 mg als Grundbedarf pro Tag. Dies genügt zwar, um den Bedarf an Omega 3 zu decken, nicht jedoch um optimal versorgt zu sein. 

Hierzu empfehlen wir dir eine Aufnahme von 2000 mg täglich. Dies entspricht 2 Kapseln Omega 3 von Powerstar Food.

Für unsere Omega 3 verwenden wir ausschließlich reines Fischöl, da es unerer Meinung nach das beste Verhältnis zwischen EPA und DHA bietet.

Mache dir Gedanken, ob du deinen Omega 3-Haushalt aufbessern möchtest. Denn gerade Sportler, Senioren, Schwangere und Menschen mit hoher körperlicher Belastung verfügen über einen erhöhten Bedarf an EPA und DHA, welcher unbedingt gedeckt werden sollte, um optimal versorgt zu sein.


Wir empfehlen dir: 

Kommentare (0)

Kein Kommentar

Close