Close

News aus unserem Blog

Deadlift
So verbesserst du dein Kreuzheben und beugst Verletzungen vor
am Sep 24, 2020 | von Ron Conrad
Rezept des Monats September 2020 - Teil 2
Espresso Smoothie (#PreWorkoutBooster #HighProtein)              
am Sep 19, 2020 | von Conrad Nicole
Das stabile Kniegelenk
5 Tipps gegen Knieschmerzen
am Sep 17, 2020 | von Ron Conrad

Spermidine

Verfasst am: Sep 5, 2020 | Autor: Ron Conrad | Kategorien: Ernährung, News

Anti-Aging-Nährstoff Spermidine hat auch antivirale Eigenschaften!

Spermidine

Aktuell tobt ein wildes Wetteifern um ein Gegenmittel gegen den Corona-Virus, der uns schon das ganze Jahr in Atem hält. Permanent werden neue Medikamente und Mittel untersucht, die eine mögliche Heilung oder Immunität versprechen. Doch dabei ist eines der stärksten Mitteln gegen Covid-19 schon längst bekannt - Spermidine. Schon seit einigen Jahren wird an Spermidine geforscht. Forscher der Universitäten Berlin Innsbruck und Graz sind seit langem damit beschäftigt, das Anti-Aging Produkt zu untersuchen. (1,2)
Hier konnten teilweise erstaunliche Beobachtungen gemacht werden. Aus Tierstudien wusste man bereits, dass die Gabe von Spermidine lebensverlängernd wirkt. Aber in einer Studie mit mehr als 800 Human-Teilnehmern unterschiedlichen Alters stellte man fest, dass eine spermidinereiche Ernährung auch beim Menschen zu einer höheren Lebenserwartung führen kann, denn die spermidinereich Essenden konnten im 20-jährigen Beobachtungszeitraum mit einem Überlebensvorteil von etwa 5 Jahren rechnen.

(Veröffentlicht wurde die Studie im American Journal of Clinical Nutrition).

Zu diesem Zeitpunkt wusste man noch nichts von den antiviralen Eigenschaften, die Spermidine besitzt.


Was ist Spermidine?

Spermidine ist ein Polyamin, das sowohl im Körper selbst, als auch in der Nahrung vorkommt. Im Darm wird Spermidine von unseren Darmbakterien gebildet. Der Name stammt tatsächlich von Sperma, da Samenzellen besonders spermidinereich sind.
In der Nahrung kommt das Polyamin vor allem in Weizenkeimen, Pilzen, grünen Erbsen, Brokkoli und Blumenkohl vor. Bekannt wurde Spermidine durch die Alzheimer- und Demenzforschung, wo durch die Einnahme eine Verbesserung des Erinnerungsvermögens festgestellt werden konnte.


Wie wirkt Spermidine?

Durch das große Wirkspektrum stellt sich die Frage, an welchem Punkt in unserem Körper Spermidine ansetzt und es so potent macht. Forscher konnten herausfinden, dass Spermidine den körpereigenen Entschlackungsprozess auf Zellebene in Gang setzt. Es hilft Giftstoffe aus der Zelle zu entfernen und den Körper so vor Alterungsprozessen als auch vor Giftstoffen zu schützen. Die Autophagie spielt eine entscheidende Rolle im Alterungsprozess. Der Körper muss alte funktionslose Zellen oder Anteile von Zellen entfernen und aus dem Körper ausscheiden. Dies funktioniert bei einem jungen Menschen sehr gut. In zunehmendem Alter sinkt allerdings der Spermidinespiegel im menschlichen Körper und es werden weniger unbrauchbare Zellen abgebaut. Die Folge ist ein Alterungsprozess, sowie ein vermehrter Anfall von Giftstoffen im Körper. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Spermidine den Selbstreinigungsprozess der Zelle in Gang setzt und Fremdstoffe bzw. Giftstoffe aus dem Körper filtert.


Spermidine und Covid-19

In Zusammenhang mit Corona konnten Forscher Erstaunliches feststellen. Bei mehreren Testgruppen konnte eine deutlich geringere Infektanfälligkeit gegen den Corona Virus festgestellt werden. (3)
Viren, die den Körper erreichen, werden deutlich früher vom Körper erkannt und eliminiert. Ebenfalls konnte die Vermehrungsrate von Covid-19 unter Spermidinegabe um über 85% gesenkt werden. Dies senkt die Verbreitung des Virus im Körper enorm und beugt größeren Schäden vor. Durch diese Beobachtung ist Spermidine in den Mittelpunkt gerückt im Kampf gegen den Coronavirus und ist derzeit das wohl stärkste körpereigene Mittel, das auf dem Markt verfügbar ist. 


Spermidine und Demenz

In der Demenzforschung nimmt Spermidine ebenfalls eine Hauptrolle ein. Durch die durch Spermidine ausgelöste Zellreinigung werden Synapsen im menschlichen Gehirn vor toxischen Organellen und Proteinen geschützt. So wird das Voranschreiten einer Demenz oder Alzheimer Erkrankung deutlich verlangsamt. In einigen Studien konnte sogar ein verbessertes Erinnerungsvermögen nachgewiesen werden. Spermidine wird aus diesem Grund weltweit diskutiert und von Experten weiter erforscht.


Weitere positive Wirkungen:

Studien von 2011 konnten die autophagische Wirkung von Spermizid bereits festigen. In der Forschung um Diabetes wurde festgestellt, dass das Nahrungsergänzungsmittel den Untergang von Zellen der Bauchspeicheldrüse aufhält und so eine voranschreitende Diabetes stoppen kann. (4)

Des Weiteren stellten Forscher der Uni Graz fest, dass Spermidine einen enormen Einfluss auf die Herzgesundheit hat. Ablagerungen und Gefäßschäden werden durch Spermidine deutlich reduziert. Die führt zu einer Verbesserung der Herzgesundheit und schützt vor großen Schäden am Herz.

Spermidine ist also ein wahrer Jungbrunnen und hilft deinem Körper, mit Fremdstoffen und körpereigenen Giftstoffen besser klar zu kommen.

Teste auch du unser neues Spermidine aus reinem Weizenkeimextrakt -  extrem hoch dosiert. 

So sagst du dem Coronavirus den Kampf an und schützt deine Zellen vor dem Alterungsprozess.

Bitte beachte, dass Spermidine dich nicht vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützt und halte dich an die vorgeschriebenen 

AHA-Regeln:

  • Abstand halten: Achte auf einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen
  • Hgiene beachten: Befolge die Hygieneregeln in Bezug auf Niesen, Husten und Händewäschen
  • Alltagsmasken: Trage eine Alltagsmaske bzw. Mund-Nasen-Bedeckung dort, wo es vorgeschrieben ist



Warnhinweis: Spermidine gehört zu den Histaminliberatoren, das sind Lebensmittel, Medikamente oder Nahrungsergänzungen, die zwar kein Histamin, aber Stoffe, die zu einer Freisetzung von körpereigenem Histamin enthalten und sollte daher von Menschen mit Histaminintoleranz nur vorsichtig eingesetzt oder besser ganz gemieden werden.

Quellen

  • (1) Higher spermidine intake is linked to lower mortality: Prospective population-based study. Kiechl S. et al., American Journal of Clinical Nutrition, Juni 2018 

  • (2) Heidegger D., Neue Studie: Spermidinreiche Ernährung hält den Menschen länger jung, Medizinisches Universität Innsbruck, abgerufen am 23.4.2020

  • (3) Gassen NC et al, Analysis of SARS-CoV-2-controlled autophagy reveals spermidine, MK-2206, and niclosamide as putative antiviral therapeutics, April 15, 2020

  • Pichiah PBTirupathi et al., Spermidine may decrease ER stress in pancreatic beta cells and may reduce apoptosis via activating AMPK dependent autophagy pathway. Medical hypotheses, August 2011, 77. 677-9. 10.1016/j.mehy.2011.07.014

Kommentare (0)

Kein Kommentar

Close